Stöckchen²

130 / 2007 [11.05.2007] von hilmi

Was für ein Prügel, der da vom kleinski in meine Richtung verbracht wurde:

Bist du dagegen oder dafür?
(Ja, Nein und 42 sind als mögliche Antworten ausgeschlossen)

Als Holistiker alter Schule muß ich die Antwort natürlich über die realen und irrealen Dimensionen differenzieren:
In den Dimension 0 bis 13 lautet sie: definitiv möglich, denn das sind die positivistisch veranlagten Dimensionen.
In der Dreizehneinhalbten Dimension äussert sich 16u: Ui, hätte mein Einfall sein können.
Den Dimensionen 14 bis 41 ist es völlig schnuppe, was in der Blogoshpäre so abgeht, also lautet die dortige Antwort: Pff!
Die 42. Dimension ist über jeden Zweifel erhaben, und legt sich ausnahmsweise mal fest: Absolut!
Was in den Dimensionen 43 bis 76 abgeht, übersteigt nicht nur die kognitiven Fähigkeiten der Blogoshpäre, daher bleiben sie eine Antwort schuldig.
Eine repräsentative Umfage in den Dimensionen 77 bis Undendlich-1 ergab schliesslich, dass diese sich mit der Idee auf garkeinen Fall anfreunden können.
Die unendliche Dimension speiste (hätte gespiesen gewast) gerade im Restaurant am Ende des Universums, und nuschelte mit vollem Mund etwas, was sich wie “Das ist doch ein klassisches PAL [1]” anhörte.

Mal schauen, ob der Alexander was zur Aufklärung beitragen kann.
Sollte zufällig ein Pataphysiker hier mitlesen, so fühle er sich gewaltsam [2] genötigt dieses Stöckchen ebenfalls aufzuheben.

[1] PAL = Problem Anderer Leute
[2] Meine SMURV-Wumme ist frisch geladen!

Nachtrag: vielleicht kann uns auch Donvanone erleuchten?

Geschrieben in Blogosphäre, Stöckchen | 4 Kommentare »

4 Kommentare

  1. DonsTag » Kombiniertes “Was ist der Kern des Stöckchens”- Stöckchen Sagt:

    […] statt dessen wird die Idee des Stöckchens durch “bedient euch” getötet. Und über  Hilmis Holistisches Hirnholzgeraspel bin ich nun an ei Stöckchen gekommen, welches von  Soeren […]

  2. Was ist… - Sajonara.de - Internetmagazin Sagt:

    […] gerne lese, in der Folge dann das Aufklärungs-Stöckchen geworfen hat. Es erreichte mich über Hilmar, der es von Kleinski bekam, der beinahe schon relativistisch damit umgeht. Eine ästhetisch […]

  3. Blogs und Kommunikation Sagt:

    […] war diese These falsch, eingeengt und der Realität nicht entsprechend. Der lange Weg des Stöckchens selbst hat das gezeigt und auch wenn das sicherlich nicht meine Intention war freue ich mich […]

  4. Blogs und Kommunikation :: Onezblog Sagt:

    […] war diese These falsch, eingeengt und der Realität nicht entsprechend. Der lange Weg des Stöckchens selbst hat das gezeigt und auch wenn das sicherlich nicht meine Intention war freue ich mich […]

Einen Kommentar abgeben

Bitte beachte: Die Kommentare werden moderiert. Dies kann zu Verzögerungen bei Deinem Kommentar führen. Es besteht kein Grund den Kommentar erneut abzuschicken.